Greta Thunberg


Mit "Händen zu greifen" ist unser augenblicklicher Werdegang als Menschheit insgesamt. Zwar haben wir es geschafft, die Felder frei von Unkraut zu haben, gleichzeitig zeigen sich aber andere, neuere und drängendere Herausforderungen: Klimawandel! In diesen Zusammenhang fiel die Kenntnisnahme von Greta Thunberg. Ein junges Mädchen macht sich stark für einen neuen Impuls. Mindestens erstaunt kann man sein, wenn man die Aufmerksamkeit bemerkt, die dieses Mädchen auf sich ziehen kann. Ein NeuDenken wird als zwingend geltend gemacht. Ich bin "Euer Gewissen" wird uns zugerufen und ein Abwenden vom alleinig, anzustrebendem WirtschaftswachstumDenken wird gefordert. 

Diese Erscheinungen kann man gar sehr begrüßen, kommen wir doch an ein Ende von "Weiter So"!
Wenn man etwa ins Auge faßt als Mission der Erde, die Entwicklung von
Erstaunen, Verwunderung, Mitgefühl und Gewissen,

dann kann man das Auftreten einer Greta Thunberg sehr wohl verstehen und als zukunftsweisend betrachten, damit die Menschheit Ihren Weg hin zu einem bruder- und schwesterlichen Wirtschaften, wo nicht nur Wirtschaftswachstum, sondern Pflicht zu Menschheitsversorgung in den Blick gerückt wird.
​​​​​​​© Bewegte Plastik 2008 rochushoelscher@gmx.de
© living sculpture 2008 rochushoelscher@gmx.de
© Скульптура движения 2008 rochushoelscher@gmx.de